Die Brachial Romantische Haus Apotheke
zurück ‹ ‹

DAS ALTE WEIB VON REICHENBACH
(The old Woman from Wexford)

1 Ein altes Weib in Reichenbach
Das ging so gerne fremd
Doch weil ihr Mann dagegen war
Hat’s dauernd nur geklemmt

2 Sie ging zu einem Doktor
Und frug: Was fang ich an?
Ich will so gerne fremdgehn
Doch stört mich stets mein Mann

3 Der Doktor kratzte sich am Hirn
Wo die Gedanken sind:
Geben Sie ihm Methylalkohol
Da wird er blind!

Kehrreim
Und juckedijuck das alte Weib
Und schluckedischluck der Mann

4 Sie reichte ihrem Mann ein Glas
Methyli-Alkohol
Gleich wird der alte Zausel blind
Dann treib ich’s doppelt toll

5 Der Alte aber war Gewohnheitstrinker
Und soff unheimlich viel
Und wenn man soviel säuft wie er
Verträgt man auch Methyl

Kehrreim ...

6 Sie führte ihn zum Flusse hin
Ihr Plan war hundsgemein:
Wenn er blind am Ufer steht
Dann schubs ich ihn hinein

7 Der Alte aber sah, wie sie
Gewaltig Anlauf nahm
Er trat beiseit, so dass sein Weib
Nicht mehr zum Stehen kam

(Help! I need somebody!)

8 Die Alte schrie um Hilfe
Da sie in Seenot war
Doch der Alte war schon wieder
Auf dem Weg zur Bar

Kehrreim ...

9 Und die Moral von der Geschicht
Liegt in der Konsequenz
Permanente Trunkenheit
Die führt zur Resistenz

Kehrreim ...

Beckert/Wolff nach einem irischen Folksong 1988

veröff. auf Live aus dem O-Zonenloch (1993)

zurück ‹ ‹